WOW was für ein Erlebnis!!

Nach fast herbstlichem Wetter Anfang Mai kam wie bestellt zur Europakonferenz die Sonne heraus!

Vom 24.-27.05. fand diese direkt vor unsere Haustür in Basel statt und mit ca. 1.400 Besuchern aus aller Herrenländer war die Konferenz ein voller Erfolg!

Es war eine Woche voller toller Erfahrungen und Eindrücken. Man hat neue Mitglieder aus den unterschiedlichsten Ländern kennen gelernt, hat zusammen an Trainings teilgenommen und Seminare und Vorträge besucht. Und natürlich auch gemeinsam gefeiert. ;-)

Die Konferenz wurde am Mittwoch mit der offiziellen Eröffnungsfeier begonnen, gefolgt vom „Swiss Village & Friends“ – dem Eröffnungsfest in der Markthalle Basel. Hier haben die Schweizer Kreise ihre regionalen Köstlichkeiten angeboten. Auch wir Hochrheiner haben einen Stand ausgerichtet und allen gezeigt, daß es auch jenseits des Rheines viele leckere Köstlichkeiten gibt. Doch dazu nachher mehr…. ;-)

Das Konferenzprogramm konnte sich jeder individuell nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zusammen stellen und mit Hilfe der App „JCI Events“ hatte man so eine schöne kalendarische Übersicht um sich auch mit den anderen abzustimmen.

Die Konferenz selber bot Möglichkeiten, an sehr vielen unterschiedlichen Trainings und Vorträgen teilzunehmen. Es wurden viele unterschiedliche Firmenbesichtigungen angeboten. Und wie üblich gab es für unsere Senatoren ein spezielles Extra Programm. Damit aber auch unsere Kleinen nicht zu kurz kommen, wurde extra ein Kinderprogramm initiiert. Neben dem offiziellen Programm (z.B. Tradeshow) gab es diverse Firmenbesichtigung (z.B. Urban Farming – Anbau von Nutzpflanzen auf Gebäudedächern). Auch an einem vielfältigen Sport- und Freizeitprogramm in Form eines Fussballturniers oder z.B. River Rafting war im Programmangebot enthalten.
Zusätzlich wurden sehr interessante Vorträge der Key-Note Speaker: angeboten, von z.B.:

Michael Møller – General Direktor der UN in Genf sprach (im Kontext zu EEF European Economics Expert Forum) zum Thema: Die 17 nachhaltige Entwicklungsziele – welche Rolle hat dies für die Jugend

Dominique Gisin (Goldmedaillengewinnerin 2017 in Sotschi beim Ski-Abfahrt) mit Dr. Christian Marcolli „Make it happen!” – die beiden Sprachen über ihre sportliche Karriere, welche Hindernisse es dabei zu überwinden gab und wie man in solchen Situation den Mut und das Ziel nicht aus den Augen verliert

Prof. Dr. K. M Leisinger Sozialwissenschaftler und Ökonom (und bis 2013 Stiftungspräsident der Novartis Stiftung für Nachhaltige Entwicklung sprach mit zum Thema verantwortungsvolles Unternehmertum mit dem Titel „When in rome, do as the Swiss do? Cooperate responsibility“

Sicherlich das Highlight der Key-Note-Speaker war
Bertrand Piccard
Titel seines Vortrags war „life as a pioneer“.
Der weltbekannte Abenteurer erzählte davon, wie er als erster Mensch die Erde in einem Flugzeug umrundete, welches ausschließlich durch Solarzellen angetrieben wird. Seinen Vortrag kann man sich hier bei Youtube anschauen.

Die Konferenz wurde dann abgerundet und beendet durch die am Samstagabend stattfindende JCI-Preisverleihung mit Schlüsselübergabe an Lettland, wo die nächste EUKO stattfinden.
Gemeinsam haben wir das dann alle am Gala-Abend ausklingen lassen.


Wir Hochrheiner an der EUKO 2017 in Basel

Diese Konferenz war schon durch das Programm einmalig! Wir haben gelernt, wie viel man anhand Mimik, Gestik und Reaktionen aus dem Gegenüber lesen und nutzen kann – und das anhand von Poker. Wir Hochrheiner haben in dem Vertriebstraining „Sie können mich mal“ allen gezeigt, wie mutig wir sind. 

Was aber die EUKO 2017 in Basel für uns aber ganz besonders gemacht hat, war die Tatsache, dass sehr viele Hochrheiner mit dabei waren!
Gemeinsam konnten wir viele Trainings, Events und Vorträge besuchen – und natürlich auch zusammen an den Abendveranstaltungen wie der Tri-Nationalen Nacht feiern! Aber ganz nach dem Konferenz-Motto „Crossing borders“ waren wir nicht nur als Konferenzbesucher anwesend, wir haben direkt mitgestaltet und sind so zu einem Teil davon geworden:
Moni hat einen Vortrag zum Thema Generationenmanagement gehalten, Gerd hat sich eingebracht bei der Organisation und Durchführung von Firmenbesichtigungen, Peter durfte den JCI Shop betreuen und Karlheinz, er hat überall geholfen, wo es nur ging, angefangen von kleinen Botengängen bis hin zu Rabatten aushandeln oder als Volunteer bei der Museumstour in der Monet Ausstellung war er anzutreffen.

Besonders erwähnenswert war aber das „Swiss Village & Friends“: Wir hatten dort einen Stand ausgerichtet und den Schweizern und Konferenzbesuchern unsere regionalen Leckereien offeriert.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für an unsere Sponsoren und Unterstützer! Wir hatten:

Auch ein Dank an die Unterstützung der Fördermitglieder vor Ort und an die Mitglieder die extra nur für die Hilfe am Stand angerückt sind!!

Wie gut unsere Köstlichkeiten ankamen, zeigt folgendes:
Wir hatten glücklicherweise vorab alle Brote geschnitten, mit Butter bestrichen und mit Schinken belegt. Ansonsten wären wir mit dem Ansturm, der dann kam, sicherlich nicht klargekommen. Aber selbst so waren 10 Laib Brot belegt mit 6 kg Schwarzwälder Schinken nach nur 30 Minuten weg!
In unseren neuen WJ-Baden-Württemberg Shirts haben alle mit angepackt, und so war es nicht viel Arbeit für den Einzelnen, dafür aber umso mehr Spaß für uns gemeinsam.

Die offiziellen Fotos kann man sich hier oder weitere bei Facebook anschauen. Neben den offiziellen Fotos sind unten auch einige Schnappschüsse und Eindrücke von uns…. :o)


Wir Hochrheiner an der WEKO 2017 in Amsterdam!

Wer also zurecht das Gefühl hat, etwas verpasst zu haben:

Die Weltkonferenz findet im November in Amsterdam statt, und als einer der Key-Note-Speaker wird der siebte Generalsekretär der Vereinten Nationen sein. Er bekam 2001 gemeinsam mit den Vereinten Nationen den Friedensnobelpreis „für den Einsatz für eine besser organisierte und friedlichere Welt“: Kofi Annan !!

Wer es jetzt kaum noch abwarten kann, sollte sich gleich hier anmelden.
Hierfür wird wieder ein JCI Account benötigt: wer noch keinen hat, kann unsere Newsletter durchstöbern oder findet hier eine Anleitung. Gerne helfe ich oder auch der Vorstand!

Wer ist auch dabei?
Gleich bei mir (wjh-hk(at)gmx.de) melden, damit man sich absprechen kann wg. Flug / Hotel etc. ;-)

Euer
Holger

 
 
 
 
 

Wirtschaftsjunioren Hochrhein im Netz

 Facebook Xing